Tafel zu Großziethen

Bei Dieters Partyfreunden im Querweg 4 hängt diese Anschauungstafel von Groß-u. Kleinziethen. Wir wollen hier unseren Partyfreunden, sowie neuen Gästen, die Heimatgeschichte von Groß-u. Kleinziethen optisch näher bringen. Die meisten Gäste sind Berliner oder neu hinzugezogene Berliner, hauptsächlich aus den Neuköllner Außenbezirken. Es ist zunächst ein kleiner Anfang. Später möchten wir für alle Interessierte, welche bei Dieter einmal feiern, insbesondere bei Hochzeiten, dem Brautpaar eine Infobröschüre übergeben. Ein großes Ziel für Amateure, oder....? Dies ist jedenfalls der Stand im Dezember 2012. 

 

Ich persönlich plane einen Jahreskalender, eine Taschenbuchserie von ca. 10 kleinen Büchern sowie eine Bilderchronik zu publizieren. Da dieses einen finanziell kaum privat erschwinglichen Akt darstellt, hoffe ich zu gegebener Zeit auf einen Sponsor der mich unterstützt!

 

Leider ist vieles, von den geplanten Vorhaben, gescheitert. Hierfür gab es die unterschiedlichsten Gründe. Am schlimmsten traf es die Partyfreunde von Dieter's Stimmungstheke, im Frühjahr 2015.

Da erfolgte völlig unerwartet, aber beschleunigt durch Kabeldiebstahl auf dem Gelände des ehemaligen Freibades, die Kündigung des Pachtvertrages. Der Eigentümer beabsichtigte keine Kosten mehr für eine eventuelle Sicherrung seines Eigentums vor Diebstahl, oder gar den Umschluss bzw. Neuanschluss für Strom, Wasser und Abwasserleitungen zum Vereinsheim, zu verursachen. Anspruchsloser ist da eine Teilvermietung des Geländes der ehemaligen Eisdiele und des Volleyballplatzes, an eine Hundeschule. Dies, nachdem zuvor schon die Pächter kleiner "Freizeitparzellen, gekündigt wurden. Geplant ist dafür der Bau weiterer Eigenheime auf diesem Gesamtareal.

 

Trotz alledem geht es aber mit der Heimatforschung weiter.

Hierzu werde ich, sofern von den Direktoren der Schule am Airport in Schönefeld und der Paul-Maar- Grundschule in Großziethen das Starsignal gegeben wird, den Schülern im Rahmen eines Schülerprojektes und oder der Projektarbeit Heimatgeschichte, näher bringen.

Ihnen bei Nachforschungen zur Seite stehen und im Rahmen dessen berichten, wie es sich aller Wahrscheinlichkeit nach in Großziethen, einst zugetragen haben muss.

 

Hierzu ein Auszug aus dem Schönefelder Gemeindeanzeiger 06/2015:

 

Am Dienstag, den 12. Mai 2015, tagte der Ortsbeirat Großziethen unter Vorsitz von Ortsvorsteher Hans-Georg Springer zum Thema Zwangsarbeit in Großziethen während der Kriegsjahre 1943 bis 1945. Anwesend waren außerdem Sabine Henck, Peter Thomas Stoeckel und Rainer Block. Vor einiger Zeit begann das Rudower Magazin in unserer Nachbargemeinde mit einer Artikelreihe zum Thema Zwangsarbeit in Großziethen während des Zweiten Weltkrieges. Verfasst wurden diese bisher fünf erschienenen Artikel von Historiker Bernhard Bremberger aus Berlin, der sich in mühevoller Arbeit seit Jahren durch Archive in Berlin und Brandenburg kämpft, um Licht in dieses dunkle Kapital der Großziethener Geschichte zu bringen. Schon am 14. April hatte der Ortsbeirat Großziethen sich auf Initiative von Rainer Block dieses Themas angenommen, um Weichenstellung für die örtlichen Schulen zu leisten, die hier für eventuelle Projekte im Geschichtsunterricht Anregungen finden könnten. Dankenswerterweise erschien neben Herrn Bremberger auch der Hobby Heimatforscher Herr Kretschmer aus Großziethen, der sich ebenfalls des Themas Zwangsarbeit in unserer Heimat angenommen hat und den örtlichen Schulen hier schon im Vornherein Unterstützung zugesagt hat.

Herr Block wurde vom Ortsbeirat gebeten, die weitere Koordinierung zu diesem geschichtlichen Thema zu übernehmen und mit den örtlichen Schulen den Kontakt diesbezüglich zu halten. Wie sich diese Initiative auf die Unterrichtsarbeit der Schulen auswirken wird, wird die Zukunft, zeigen. Sollten hier entsprechende Projekte stattfinden wird an dieser Stelle darüber selbstverständlich berichtet werden.

 

aktualisiert am Mo. 12.10.2015

Aktuelles

Homepage online

Auf meinen neuen Internetseiten stelle ich mich und mein Hobby, die Heimatforschung vor.